Amazon Prime Instant Video Studentenangebot

Am 26.02.2014 hat Amazon seinen neuen Dienst mit dem Namen „Amazon Prime Instant Video“ in Deutschland gestartet. Wie aus der Kombination des Namens bereits ersichtlich ist, handelt es sich hierbei um einen Video Dienst, besser gesagt Video-Streaming Dienst, der in Kombination mit dem altbekannten Amazon-Prime Service angeboten wird. Das Angebot ist zu einem sensationell günstigen Preis zu haben, der den Mitbewerbern am Markt mit Sicherheit Bauchschmerzen bereiten wird. Aber dazu später im Detail mehr.

Den Prime Service von Amazon kennt man ja schon lange aus dem Umfeld der priorisierten Bestellauslieferung. Prime Mitglieder, die Ihre Bestellung bis 18:00 Uhr aufgeben, erhalten die Lieferung schon am Folgetag, sofern der Postbote mitspielt. Dies ist leider nicht immer der Fall, dennoch werden die Bestellungen auf Seiten Amazon extrem schnell ausgeliefert, was man am durchweg schnellen Erhalt der Versandbestätigung merkt.

Amazon Prime Instant Video - Film und SerienübersichtUnd dieser altbekannte Prime Service wurde nun mit einem durchaus interessantes Video-Streaming Angebot erweitert. Laut Amazon sind aktuell etwa 12.000 Videos auf der Instant Video Plattform verfügbar, darunter eine große Auswahl an vernünftigen Filmen und beliebten Serien. Ob nun Alpha House, Breaking Bad, the Big Bang Theory oder Stromberg, bei der Serien-Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei. Schaut man sich die Filme näher an, fallen sofort interessante Titel wie beispielsweise Star Trek – Into Drakness, Man in Black, Ich einfach unverbesserlich, Flight und natürlich auch noch viele weitere, relativ aktuelle Streifen ins Auge.

Insgesamt kann die Auswahl zwar nicht ganz mit dem Angebotsumfang der anderen großen Anbieter standhalten, dennoch ist das Preis- Leistungsverhältnis bei Amazon momentan unübertroffen. Für den normalen Kunden kostet die Kombination aus dem Leistungspaket von Amazon Prime und der darin enthaltenen kostenlosen Nutzung des gesamten Instant Video Umfangs gerade einmal 49€ pro Jahr. Das sind also gerade mal 4,08€ pro Monat. Und noch wesentlich attraktiver, sprich günstiger ist dieses Angebot für Studenten, denn diese zahlen für den selben Leistungsumfang gerade einmal supergünstige 24€ pro Jahr. Und das sind dann nur 2€ pro Monat. Zwar lässt sich Amazon Instant Video auch ohne Prime direkt buchen, dies schlägt aber monatlich dann mit 7,99€ zu buche und setzt sich somit preislich nicht von den Mitbewerbern ab. Von daher ist nur das Kombipaket inklusive Amazon Prime preislich äußerst interessant.

Die Frage, welche technischen Grundvoraussetzungen bestehen müssen, um auf einfach Art und Weise in den Genuss des Angebotes zu kommen, lässt sich einfach beantworten. Amazon hat bereits zum Start Lösungen für viele technische Plattformen geschaffen. Neben der Nutzung auf PC oder Apple Macs, stehen auch eine Menge mobile Devices aus dem Hause Apple auf der Kompatiblitätsliste. Zudem werden auch TV Geräte und Blu Ray Player neuerer Generation unterstützt, sowie auch einige Spielekonsolen. Hier lässt sich die gesamte Liste der aktuell unterstützen Geräte einsehen.

Zur Installation sei noch eine Sache erwähnt. Auf vielen Plattformen heißt die App noch Amazon Lovefilm, dies führte bei uns erstmal zu einer kleinen Verwirrung, da wir natürlich nach einer speziellen Amazon Prime Instant Video App ausschau gehalten haben. Es muss also, nach der Freischaltung des Amazon Instant Video Paketes über die Amazon Webseite, die Amazon Lovefilm App installiert und gestartet werden. Hier wurde das gesamte Amazon Instant Video Angebot integriert, und die Apps an sich sind dann auch entsprechend gebrandet. Also nicht verwirren lassen.

Der Anmeldeprozess in der App an sich ist sehr einfach gestaltet. Man gibt einmalig seine Amazon Anmeldeinformationen, also Benutzername und Passwort, welches man auch für die Webseite oder normale Amazon App verwendet, und schon hat man vollen Zugriff auf das bereitstehende Film- und Serienangebot und kann munter drauf los streamen.

Dies klappte bei uns hervorragend. Natürlich sei erwähnt, dass man eine vernünftige, möglichst schnelle Internetverbindung braucht, denn es wird nicht heruntergeladen, sondern alles nur gestreamt. Die Sortierung in der App könnte in unseren Augen ein wenig übersichtlicher gestaltet sein (Testumgebung Xbox360). Auf einigen Seiten sind „Filmslider“ integriert, die, wie man es von manchen Internetseiten kennt, zyklisch alle paar Sekunden den Inhalt wechseln. Wir hoffen daher, dass Amazon hier in Sachen Usability noch nachbessert. Dies trübt allerdings dem Gesamteindruck nur marginal, denn alles in allem kann man es als gelungen bezeichnen.

Wer als Student an einem interessanten und kostengünstigen Film- und Serienangebot interessiert ist, sollte sich das Angebot von Amazon ansehen. Unser Eindruck war, wie bereits im Vorfeld erwähnt wirklich gut.

Bild: Amazon Instant Video

Amazon Instant Video für Studenten

direkt zu Amazon Instant Video