KFZ Versicherung für Studenten

KFZ-Versicherung für Studenten: Solide versichert fährt es sich entspannter

Wer ein Auto besitzt, muss dieses zwingend versichern. Dies ist vom Gesetzgeber so vorgeschrieben. Das gilt sowohl für Angestellte, Selbständige als auch für Studenten, die in Deutschland am Straßenverkehr teilnehmen möchten. Für einen Studenten ist bereits der Unterhalt eines PKW mit Benzin eine finanzielle Herausforderung, weswegen viele bei der KFZ-Versicherung nach Rabatten und Vergünstigungen suchen. Diese Angebote können tatsächlich viel ausmachen und das Budget entlasten.

Was die studentische KFZ-Versicherung bieten sollte

Nicht nur niedrige Beiträge sind wichtig für eine gute KFZ-Versicherung. Auch die Leistungen, die der Versicherer dem Studenten bietet, sollten den Risiken und der aktuellen Situation gut angepasst sein. Es kommt hierbei nicht nur auf die Art des PKW an, sondern auch auf Wohnort und Alter des Studenten, der sein Auto versichern lassen möchte. Keineswegs sollten Studenten auf eine umfangreiche KFZ-Versicherung verzichten, denn das kann schnell extreme Kosten aufwerfen.

Die Basis einer soliden KFZ-Versicherung bietet die Haftpflicht. Sie ist selbstverständlich nicht mit der Privat-Haftpflicht zu verwechseln und wird in Schadensfreiheitsklassen unterteilt. Wer gerade erst mit dem Autofahren beginnt und zum ersten Mal einen PKW versichert, erhält zumeist die Schadensfreiheitsklasse 0. Dies bedeutet, dass hohe Beiträge von 230 Prozent auf den Versicherten warten. Ganze drei Jahre muss der Student seinen Führerschein schon besitzen, um in die verträgliche Schadensfreiheitsklasse ½ mit 140 Prozent eingestuft zu werden.

Um die Klasse „0“ zu umgehen, kann ein Student jedoch einen Trick nutzen. Seinen PKW als Zweitwagen der Eltern melden zu lassen, ermöglicht den direkten Einstieg in die SF-Klasse ½. Beachtet werden sollte hier jedoch, dass der Student dann nicht auf seinen eigenen Namen fährt, sondern auf den der Eltern. Später dann kann der Schadensfreiheitsrabatt jedoch in der Regel übertragen werden. Grundsätzlich gilt bei der KFZ Versicherung, dass jedes unfallfreie Jahr einen größeren Rabatt bedeutet. Umsichtiges und vorsichtiges Fahren wird hier also zur Sparmaßnahme.

Studenten, die ihren PKW auf sich selbst versichern lassen möchten, sollten einmal einen Blick auf die begünstigten Berufsgruppen werfen. Manche Versicherer erlauben es „Akademikern“, günstigere Beiträge zur Versicherung zahlen zu müssen. Auch eigene Kinder können für deutliche Rabatte sorgen und sollten bei Antragsstellung angegeben werden.

Teilkasko oder Vollkasko?

Die Frage nach der Kaskoversicherung beschäftigt alle Fahrzeugbesitzer gleichermaßen. Hierzu sei Folgendes gesagt:

Die Kaskoversicherungen übernehmen den Schaden am eigenen Fahrzeug bei selbstverschuldeten Unfällen. Während die Teilkasko jedoch nur einen Teil der Schäden übernimmt, zahlt die Vollkasko komplett. Dementsprechend ist die Vollkasko in den Beiträgen teurer, bietet jedoch umfangreicheren Schutz.

Studenten, die einen teuren Neuwagen fahren und sich vor finanziellem Schaden bewahren möchten, sind mit der Vollkasko gut beraten. Fahrzeuge, die älter als fünf Jahre sind, sind oftmals mit der Teilkasko-Versicherung bereits entsprechend versichert. Alte Fahrzeuge, deren Wert sehr gering ist, brauchen im Prinzip keine von beiden Versicherungsarten, denn hier übersteigt die Selbstbeteiligung nicht selten den tatsächlichen Restwert des Fahrzeugs.

Sparmöglichkeiten bei der KFZ-Versicherung

Studenten, die beim Gedanken an die Kfz-Versicherung bereits an das liebe Geld denken, sollten Spartipps beherzigen. Die Zahlung des gesamten Jahresbeitrages auf einmal kann die Kosten deutlich senken. Auch wenn diese Möglichkeit einmal im Jahr „wehtut“, ist das gesparte Geld auf Dauer sicherlich ein guter Trost.
Die Möglichkeiten, als Student Rabattierungen bei der KFZ-Versicherung nutzen zu können, sollten ebenfalls nicht vergessen werden. Berufsbezeichnung, Starthilfen und Sonderangebote mancher Versicherer können in der Regel leicht gefunden werden. Ein sorgfältiger Vergleich unterschiedlicher Anbieter garantiert dann die richtige und vor allem günstigste Wahl.