Kreditkarten für Studenten

Auch Studenten können sich heutzutage eine kostenlose Kreditkarte zulegen.

Eine Kreditkarte für Studenten lohnt sich aus einer Vielzahl von Gründen ganz besonders. So sind Zahlungen auch international möglich, weswegen Weltenbummler, die während ihres Studiums viel von der Erde sehen möchten, stets finanziell gut versorgt. Doch auch im Urlaub oder Zuhause können Kreditkarten viele Vorteile haben. So kann mit ihnen an vielen Geldautomaten Geld abgehoben werden, ohne dass die Bank hierfür Gebühren verlangt. Mit Karten wie der Visa Card, der Barclaycard oder auch der Mastercard können Studenten zudem attraktive Bonusprogramme nutzen, die erst durch die Kreditkarten möglich gemacht werden. Oftmals ist die Jahresgebühr, die für eine Kreditkarte für Studenten gezahlt werden muss, äußerst gering oder gar nicht vorhanden. So beispielsweise auch beim DKB Cash, das ganz ohne Gebühren auskommt. In jedem Fall lohnt sich ein Blick auf die Konditionen der Kreditkarten, die vorhandenes Guthaben oftmals sogar attraktiv verzinsen. Mit flexiblem Kreditrahmen bleibt die Karte außerdem immer den aktuellen Lebensumständen angepasst.

Bild Barclay Kreditkarte für Studenten

Barklay Studenten Kreditkarte

1000€ Kreditrahmen und 0% Zinsen für die ersten 2 Monate, sowie ein komplettes Jahr beitragsbefreit, dies sind die Hauptpunkten, die die „Barklaycard for Students“ auszeichnen.

Bild comdirect Kreditkarte für Studenten

Comdirect Kreditkarte

Eine absolut empfehlenswerte Kombination aus kostenlosem Girokonto und einer kostenlosen Visa Kreditkarte für Studenten bietet die comdirect. Hier stimmt einfach alles.

Bild DKB Kreditkarte für Studenten

DKB Kreditkarte

Ein rundum gelungens Paket in Sachen Kreditkarte liefert die DKB. Mit vielen Rabatten und Vorzügen sowie unterschiedlichen Partnern, lassen sich gute Sparpotenziale nutzen.

Die Kreditkarte für Studenten – Warum sie das Leben leichter machen kann

Lange Zeit galten Kreditkarten als überbewertet und weitestgehend nutzlos für das alltägliche Leben. Dass dem nicht so ist, beweisen die vielzähligen Kreditkartenangebote der Banken, die gerne und vor allem häufig genutzt werden. Die Kreditkarte hat sich in den vergangenen Jahren zu einem zuverlässigen und flexiblen Begleiter entwickelt, der auch im Studentenleben einen guten Platz finden kann. Studenten, die gerne flexibel bleiben möchten und zusätzlich auf lästige Gebühren verzichten können, sollten sich mit den aktuellen Kreditkarten für Studenten einmal genauer beschäftigen. Viele bieten zusätzliche Bonusprogramme und können ganz bequem zum eigenen Girokonto hinzugenommen werden.

Die Einsatzbereiche der Kreditkarte für Studenten

Eine Kreditkarte ist heute in vielen Bereich nützlich und oftmals auch erforderlich. Besonders auf Studentenreisen, wenn Hotels gebucht, Autos von Studenten gemietet oder auch einfach Einkäufe bezahlt werden sollen, kann die Kreditkarte dem Zahlungsempfänger Sicherheit geben. Der Student selbst profitiert hiervon, indem er für seine Zahlungen und auch das Abheben von Bargeld keine Gebühren zahlen muss. Wer noch kein Girokonto hat, an das er seine Kreditkarte ankoppeln könnte, für den kann sich vor allem auch das Angebot der DKB lohnen. Beim DKB Cash erhält der Student nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern zusätzlich auch eine Visa Card, mit der internationale Zahlungen und kostenfreies Abheben möglich sind. Doch nicht nur die Deutsche Kreditbank Berlin, sondern vielmehr auch andere Kreditkartenanbieter wie Barclaycard oder auch Mastercard bieten budgetfreundliche Konditionen, bei denen oftmals auch auf eine Jahresgebühr verzichtet wird. Manche Angebote ermöglichen es dem Studenten, im ersten Jahr vollkommen von der Jahresgebühr befreit zu sein. Welche Gebühren dann in den folgenden Jahren geltend gemacht werden, wird jedoch im Vorhinein mitgeteilt.

So kann die Kreditkarte für Studenten auf Reisen ein guter Begleiter sein. Ob Weltreise oder ein einfacher Urlaub in Spanien ist dabei ganz egal, denn viele Anbieter ermöglichen weltweit kostenfreie Nutzung der Karte.

Auch im Privatbereich ist eine Kreditkarte ein flexibler Helfer, wenn es um Zahlungen geht. Für den Kauf von Apps oder Ebooks kann eine Kreditkarte von Vorteil sein, um den Kaufvorgang zu beschleunigen und eine unkomplizierte Zahlung zu ermöglichen. Wer kein Konto bei den ortsansässigen Banken hat, sondern vielmehr auf eine Internetbank setzt, für den eröffnet sich das kostenfreie Abheben von Bargeld am Automaten auch in Deutschland erst mit der Kreditkarte.

Wie die Kreditkarte auch beim Sparen hilft

Der Sinn der Kreditkarte liegt oftmals nicht nur im Bezahlen von Waren und Leistungen, sondern kann auch in der attraktiven Verzinsung von Guthaben liegen. So ist eine Kreditkarte oftmals auch mit einem Guthaben, das von einem kostenlosen Girokonto für Studenten aus überwiesen wird, aufladbar. Der Betrag, den das zugehörige Konto nun aufweist, wird mit oftmals sehr attraktiven Habenzinsen verzinst, sodass das Guthaben ganz automatisch wächst. So ist es möglich, mit der Kreditkarte zu sparen, solange der Kontostand nicht in den roten Zahlen steht.

Alles in allem ist die Kreditkarten für Studenten das optimale Zahlungsmittel, denn nach modernen Standards sind die Bankkunden auch beim Verlust oder Diebstahl ihrer Karte in vielen Fällen sinnvoll abgesichert und können sich auf den Schutz ihres Anbieters verlassen. Zudem gewährleistet die Kreditkarte eine Flexibilität, wie sie mit einem Girokonto niemals erreicht werden kann. Studenten – egal ob viel unterwegs oder lieber Zuhause – können sich zudem an vielen attraktiven Boni erfreuen, die auf das oftmals knappe Budget zugeschnitten sind.