Studentenversicherung

Wie sollte der Student von heute versichert sein?

Studenten von heute genießen nicht immer den Luxus der Familienversicherung. In Eigenregie müssen da nicht nur Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden, denn auch die Krankenkasse will wohl ausgewählt werden. Da Versicherungen oft viel Geld kosten, lohnt es sich durchaus nach einer speziellen Studentenversicherung mit besonderen Konditionen Ausschau zu halten. Für Krankenversicherung und Pflegeversicherung besteht Pflicht und auch das eigene KFZ will gut versichert sein. Über Familienversicherung oder studentische Versicherung entscheiden bei der Krankenversicherung Alter und Einkommen. Der Vergleich zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung kann sich hierbei für Studenten preislich durchaus lohnen. Auch in die Zukunft sollte jeder Student mit Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung schauen und möglichst schon vor dem ersten Semester einen Antrag stellen. Umfangreicher Versicherungsschutz ist im Ernstfall der wichtigste Faktor der vor hohen Folgekosten mit einem überschaubaren monatlichen Beitrag schützen kann. Mit Beginn des Studiums sollte dann eine solide Versicherungsstruktur aufgebaut sein, die mit den Studentenversicherungen deutlich weniger kostet, aber jederzeit einen optimalen Schutz bietet.

Private Krankenversicherung

Abhängig von der persönlichen Situation kann sich für Studenten auch der Beitritt in eine private Krankenversicherung (PKV) lohnen. Mit einem Vergleich der PKV lässt sich in diesem Bereich einiges einsparen.

Krankenzusatzversicherung

Eine Krankenzusatzversicherung biete sich für alle Studenten an, die die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen nutzen, aber darüber hinaus für den Krankheitsfall noch eine etwas bessere Versorgung wünschen.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Nahezu jeder vierte Arbeitnehmer wird vor seiner Rente berufsunfähig. Aus diesem Grunde ist es bereits zu Studienzeiten keinesfalls falsch, über diese Thematik nachzudenken und sich frühzeitig abzusichern.

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung für Studenten deckt Schadensfälle ab, die unbeabsichtigt am Eigentum dritter entsteht. Wer hier auf der sicheren Seite sein möchte, vergleicht die besten Angebote.

Hausratversicherung

Schäden in den eigenen vier Wänden sowie auch Einbruch sind durch die klassische Hausratversicherung abgedeckt. Mit zusätzlichen Optionen können aber auch Dinge wie beispielsweise das Fahrrad mitversichert werden.

KFZ Versicherungen für Studenten

Beim Anbieter check24.de lassen sich über 200 Tarife im Bereich der KFZ Versicherung auch für Studenten vergleichen. Der umfangreiche Versicherungsrechner wurde mehrfach von renommierten Seiten als Testsieger tituliert.

Gut versichert durch das Studium – In welchen Bereichen Studentenversicherungen sinnvoll sind?

Die Welt der Versicherungen ist zugegebenermaßen ein wahres Durcheinander. Gerade Studenten, die sich erstmals mit diesem Thema beschäftigen, finden sich nicht immer auf Anhieb zurecht. Dabei ist es besonders wichtig, auch während des Studiums solide versichert zu sein, um sich vor hohen Kosten zu schützen und schon bereits jetzt für das spätere Leben vorzusorgen. Hierbei bieten sich Basis-Versicherungen an, die wie beispielsweise die Krankenversicherung sogar Pflicht sind und vor dem Beginn des ersten Semesters nachgewiesen werden müssen. Auch die Pflegeversicherung, die gemeinsam mit der Krankenversicherung abgeschlossen wird, ist Pflichtbestandteil für jedes Studium. Der Abschluss anderer Versicherungen ist zwar nicht zwingend, sollte aber aus Gründen der Vernunft unbedingt, aber auch sinnvoll, erfolgen.

Studentenversicherungen rund um die eigene Person

Eine der elementarsten Versicherungen ist zweifelsohne die Krankenversicherung. Studenten, die sowohl die Altersgrenzen und auch die Einkommensgrenzen unterschreiten, können problemlos bei ihren Eltern mitversichert werden, bis sie besagte Grenzen erreichen. Ob die Familienversicherung im Bereich des Möglichen liegt sollte von Studenten bei der Krankenkasse erfragt werden. Oftmals nämlich entscheiden die Krankenkassen auch nach Vollendung des 25. Lebensjahres noch für eine Mitversicherung, wenn der Student weniger verdient, als es die Höchstgrenzen erlauben. Bereits verheiratete Studenten mit einem sozialversicherungspflichtig angestellten Partner können sich ohne Altersgrenze mitversichern lassen. Ist die Familienversicherung keine Option, bieten Krankenkassen oft eine spezielle Studentenversicherung an, die monatlich deutlich weniger kostet.

Ob sich vielleicht auch eine Private Krankenversicherung lohnt, kann mit einem einfachen Preisvergleich getestet werden, denn der Beitrag für junge und gesunde Menschen ist hier oft niedrig. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass ein Wechsel von der Privaten zurück zur Gesetzlichen Krankenversicherung oft schwierig ist. Die bereits erwähnte Pflegeversicherung ist bei beiden Versicherungen inbegriffen. Wer sein Studium nicht nur in Deutschland verbringen möchte, sollte sich außerdem rechtzeitig um einen passenden Auslands-Krankenschutz kümmern.

Die eigene Person ist nur mit der Krankenversicherung jedoch noch nicht ausreichend versichert. Auch die gesetzliche Rente ist heute nicht mehr sicher und schon während des Studiums sollte mit einer passenden Rentenversicherung für das Alter vorgesorgt werden. Es genügen schon kleinere monatliche Beiträge, die später die eigene Rente aufstocken können, damit Altersarmut nicht zum Problem wird.

Ähnliches gilt auch für die Berufsunfähigkeit, denn auch hier müssen Studenten an die Zukunft denken. Schon während des Studiums kann ein schwerer Unfall geschehen, der die Ausübung des eigenen und gewünschten Berufs unmöglich macht. Auch Stress und andere Schicksalsschläge können die Berufsfähigkeit von Studenten gefährden. Problematisch ist hier, dass in diesem Fall kein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente besteht. Genau hier setzt die Berufsunfähigkeitsversicherung an und spezielle Tarife für Studenten zur Absicherung der Berufsunfähigkeit sichern im schlimmsten Fall eine monatliche Rente und Versorgung.

Weitere Studentenversicherungen für ein entspanntes Studium

Ist der Student an sich bereits mit einer Krankenversicherung abgesichert und hat auch sonst gut vorgesorgt, ist das Thema Studentenversicherung noch lange nicht abgeschlossen. Geht zum Beispiel bei einem Kommilitonen einmal etwas zu Bruch kann das auch schnell teuer werden. Mit einer Haftpflichtversicherung wird in einem solchen Versicherungsfall Abhilfe geschaffen. Passiert künftig ein Missgeschick, so übernimmt die Versicherung den Schaden und die Freundschaft muss wegen eines zerbrochenen Handy-Displays nicht enden.

Die eigenen Habseligkeiten in der Wohnung können mit einer Hausratversicherung vor vielfältigen Schäden geschützt werden. Ein Schaden durch einen Wasserrohrbruch kann schnell auch den Fernseher, das Notebook auf dem Boden oder die Möbel betreffen. Mit der Hausratversicherung werden die beschädigten Stücke schnell und unkompliziert finanziell ersetzt, sodass die ohnehin knappe Studentenkasse nicht extra strapaziert werden muss.
Erlaubt das eigene Budget einen PKW, so ist die KFZ Versicherung ein selbstverständliches Muss. In welcher Form Teil- und Vollkasko eine Rolle spielen, entscheiden vor allem der Wert und das Alter des Autos. Am Wichtigsten jedoch ist die KFZ Haftpflicht, die dann schützt, wenn der Student einmal einen Unfall verursacht. Die Studentenversicherung wird sich dann um die Regulierung der Schäden kümmern, die am Fahrzeug des Unfallgegners entstanden sind. Da diese schnell in die Tausender gehen können, ist eine solide KFZ Studentenversicherung unumgänglich.

Viele Studentenversicherungen, ein Zweck

Ein Student sollte also so einige Studentenversicherungen abschließen, um sich finanziell zu schützen. Jeden Tag erwarten die Versicherten neue Gefahren, bei denen der Schaden schnell das knappe Budget unnötig belasten kann. Um sich umfangreich vor Schulden zu schützen und auch in der Zukunft finanziell gut versorgt zu sein, sollte jeder Student einen wasserdichten Versicherungsschutz aufbauen. Dank spezieller Tarife, die die studentische Finanzlage sehr gut berücksichtigen, muss ein solcher Schutz nicht viel kosten, um letztlich dennoch viel zu leisten. Auf der Suche nach dem passenden Schutz sollte also auch immer nach einer guten Studentenversicherung Ausschau gehalten werden.

Die letzten themenrelevanten Beiträge aus unserem Studentenblog