Weltweit sparen mit der ISIC

Egal ob im Kino, in Freizeitparks oder in Museen – überall winken bei Vorzeigen des Studentenausweises vergünstigte Eintrittspreise. Doch das gilt in der Regel nur deutschlandweit. Im Ausland wird der deutsche Studierendenausweis häufig nicht anerkannt. Deshalb lohnt sich ein internationaler Studentenausweis. Damit profitiert man von Vergünstigungen auf der ganzen Welt.

Wie funktioniert es?

Die International Student Identity Card (ISIC) kann online sowohl von Studenten als auch von Schülern ab 12 Jahren beantragt werden. Voraussetzung dafür ist eine gültige Immatrikulationsbescheinigung. In einem Eingabefenster müssen Angaben zur eigenen Person gemacht und Nachweise hochgeladen werden. Neben der Immatrikulationsbescheinigung (bzw. dem Schülerausweis für Schüler) müssen auch ein Passfoto und die Kopie eines Lichtbildausweises eingereicht werden. Wem der Online-Antrag zu kompliziert ist, der kann den Ausweis auch an einer der über 400 Ausgabestellen beantragen. Dafür sind die gleichen Nachweise nötig wie auch beim Online-Antrag. Um den Ausweis später auch Online nutzen zu können, muss die Karte zunächst auf der ISIC-Karte aktiviert werden. Die Bearbeitung kann dabei bis zu 2 Tage dauern, danach kann man den Studentenausweis in seinem vollen Umfang nutzen.

Wann lohnt es sich?

Die ISIC kostet gerade einmal 15€ und ist ein Jahr ab dem Ausstellungsdatum gültig. Verglichen damit, wie viel man mit dem internationalen Studentenausweis sparen kann, ist dieser Preis vollkommen akzeptabel. Wer sich aber nur in Deutschland aufhält, der kann sich die 15€ sparen, denn hier genügt der normale Studentenausweis. Hat man jedoch vor, in den Semesterferien viel zu reisen oder sogar ein Auslandssemester zu absolvieren, lohnt sich der internationale Ausweis auf jeden Fall. Auch wer ein Urlaubssemester im Ausland verbringt, ist berechtigt, eine ISIC zu beantragen, solange er eine gültige Immatrikulationsbescheinigung vorlegen kann.

Wo bekomme ich Vergünstigungen?

Es heißt zwar internationaler Studentenausweis, doch auch innerhalb von Deutschland gibt es mit der ISIC zahlreiche Vergünstigungen. Dazu gehören zum Beispiel ein FlixBus-Gutschein, ein reduzierter Mitgliedbeitrag für McFit oder Rabatte für Magazine und Zeitschriftenabos. International gibt es dann noch mehr Rabatte für Museen, Touren oder Unterkünfte. Sobald man weiß, wohin die Reise geht, kann man auf isic.de nach der Stadt suchen und schauen, welche Rabatte dort auf einen warten. Doch auch bei der Reiseplanung kann die ISIC sich bereits als nützlich erweisen und einem Rabatte auf ausgewählte Studienreisen verschaffen. Besonders die Flug- und Landangebote von STA Travel lassen sich häufig zum Studententarif buchen.

Alternative Karten

Auf isic.de werden neben der International Student Identity Card auch noch drei weitere Karten angeboten. Eine davon ist die DKB-Student-Card, die die Funktionen der ISIC mit einem DKB-Cash-Konto vereint. Der Vorteil ist, dass diese Karte komplett kostenfrei und bis zu vier Jahre gültig ist. Außerdem kann man mit der Karte weltweit an über 1 Millionen Geldautomaten kostenlos Geld abheben. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein monatlicher Geldeingang von mindestens 700€. Auch hier muss eine gültige Immatrikulationsbescheinigung vorgelegt werden. Die anderen beiden Karten sind die International Youth Travel Card und die International Teacher Identity Card. Diese Ausweise sind für Leute interessant, die nicht in die Kategorie der Studenten fallen, aber trotzdem weltweit sparen wollen.